Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Stuttgart verpflichtet Argentinier Insua

Fußball Stuttgart verpflichtet Argentinier Insua

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart ist auf der Suche nach einer Verstärkung für die Defensive bei Atletico Madrid fündig geworden. Die Schwaben gaben am Samstag die Verpflichtung des Argentiniers Emiliano Insua bekannt.

Voriger Artikel
Auf Papas Spuren: Uru-Star Forlán unterschreibt bei Penarol
Nächster Artikel
Köln holt Sörensen aus Turin

Stuttgart verpflichtet Argentinier Insua

Quelle: SID-IMAGES/VFB Stuttgart

Stuttgart. Der 26-Jährige erhält einen Dreijahresvertrag bis Juni 2018. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

"Die Verpflichtung von Emiliano Insua ist ein weiterer Schritt in unserer Kaderplanung. Wir freuen uns, dass er künftig das Trikot mit dem roten Brustring tragen wird und wünschen ihm einen guten Start beim VfB", sagte Sportvorstand Robin Dutt.

Der ehemalige U20-Weltmeister spielte in Europa schon für den FC Liverpool, Galatasaray Instanbul, Sporting Lissabon, Atletico Madrid und Rayo Vallecano. Insua kam auch in der Champions League und Europa League zum Einsatz.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr