Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Stuttgarts Niedergang seit 2011 erkennbar

Fußball Stuttgarts Niedergang seit 2011 erkennbar

Der Niedergang des VfB Stuttgart bis zum zweiten Abstieg aus der Fußball-Bundesliga nach 1975 begann 2011 vier Jahre nach dem Gewinn der Meisterschaft. Nach neun Top-10-Platzierungen in Folge stürzten die Schwaben auf den zwölften Rang ab.

Voriger Artikel
Serie A: Meister Juventus mit Kantersieg am letzten Spieltag
Nächster Artikel
Acht Trainerwechsel in der Saison: 2015/16

Stuttgarts Niedergang seit 2011 erkennbar

Quelle: PATRIK STOLLARZ / SID-IMAGES

Stuttgart. Zwar drehte der VfB den einsetzenden Trend in der Saison 2011/12 noch einmal durch den Sprung auf Platz sechs, gehörte danach allerdings stets zu den Mannschaften im unteren Tabellenmittelfeld oder in der Gefahrenzone. - Die Platzierungen des VfB Stuttgart in der Fußball-Bundesliga seit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft 2007 auf einen Blick:

2006/07: Meister

2007/08: Platz 6

2008/09: Platz 3

2009/10: Platz 6

2010/11: Platz 12

2011/12: Platz 6

2012/13: Platz 12

2013/14: Platz 15

2014/15: Platz 14

2015/16: Platz 17 (Abstieg)

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
23. Juni 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Gesamtwertung Frauen Ranking-Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 DetsRaceTeam 444 18 2. Marx Beate 1979 DetsRaceTeam 255 13 3. Lyda Hannelore 1958 DetsRaceTeam 227 15 4. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 121 8 5. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhm [...]

mehr