Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Super-Liga: Maradona will zwischen argentinischen Klubs vermitteln

Fußball Super-Liga: Maradona will zwischen argentinischen Klubs vermitteln

Argentiniens Fußball-Held Diego Maradona hat sich auf Bitten von FIFA-Präsident Gianni Infantino bereiterklärt, zwischen den zerstrittenen Erstliga-Klubs des südamerikanischen Landes die Rolle des Vermittlers zu übernehmen.

Voriger Artikel
Sicherheit: Haftstrafe für drei russische Fans, 20 werden ausgewiesen
Nächster Artikel
Eintracht Frankfurt drohen offenbar Block-Sperren

Super-Liga: Maradona will zwischen argentinischen Klubs vermitteln

Quelle: KHALIL MAZRAAWI / SID

Buenos Aires. Die Verhandlungen der Vereine über die Gründung einer Super-Liga sind seit Wochen festgefahren.

"Ich habe aber keinen Zauberstab. Man muss jetzt alle Argumente abwägen und mit allen wichtigen Personen reden, denen der argentinische Fußball am Herzen liegt", sagte der 55-jährige Maradona. Der Weltmeister-Kapitän von 1986 kündigte an, er werde nach seinem Urlaub sofort mit den Gesprächen beginnen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
So geht es nach Feierabend auf der Neuen Bult zu

Zehn Rennen, 4600 Besucher. Der After-Work-Renntag am Dienstag auf der Pferderennbahn Neue Bult in Lagenhagen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr