Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
TV-Doku: Maradonas Leben wird verfilmt

Fußball TV-Doku: Maradonas Leben wird verfilmt

Die Geschichte der lebenden argentinischen Fußball-Legende und Skandalnudel Diego Armando Maradona (55) wird verfilmt und soll ein Highlight im Fernsehen werden.

Mexiko-Stadt. Nach Angaben der Produzenten BTF Media soll die TV-Serie, die in über 30 Ländern ausgestrahlt wird, alle bisherigen internationalen Produktionen in den Schatten stellen.

"Mein Leben verlief wie eine Achterbahn, und ich möchte es in aller Ehrlichkeit erzählen. Es handelt sich um einen detaillierten Überblick über meine Geschichte, und ich gebe ihnen meine gesamte Unterstützung und Kenntnisse, was mein Leben angeht", sagte Maradona über das Projekt, das im September in die Vorproduktion ging und für das in 2017 der Beginn der Aufnahmen in Argentinien geplant ist.

Diese dramatisierte Serie stelle eine der größten Herausforderungen des heutigen Fernsehens dar, heißt es vonseiten der Produktionsfirma: "Wir werden erstmals die charismatische Symbolfigur auf eine sehr persönliche Art und Weise zu sehen bekommen, vom beispiellosen Ruhm eines der ganz Großen bis zu den dunkelsten Episoden eines Mannes. Der Nachbarsjunge, der die Hoffnungen des ganzen Volkes auf sich nahm, erzählt uns aus eigener Sicht, wie er zu Diego - der großartigen Nummer 10 - wurde, bis zum unvergesslichen Tor aus der 'Hand Gottes'."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr