Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Ter Stegen will bei Barca bleiben: "Fühle mich wohl"

Fußball Ter Stegen will bei Barca bleiben: "Fühle mich wohl"

Fußball-Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen sieht seine Zukunft offenbar weiter beim FC Barcelona. "Dies ist ein großartiger Platz zum Leben. Ich fühle mich wohl, möchte bei diesem Klub bleiben und mit dem schönen Leben weitermachen, das ich habe", sagte der 24-Jährige in einem Interview auf der Homepage der Katalanen.

Voriger Artikel
Ronaldo gegen Manchester City in der Startelf
Nächster Artikel
Genesener Bender nach Leidenszeit: "Will bei WM 2018 dabei sein"

Ter Stegen will bei Barca bleiben: "Fühle mich wohl"

Quelle: firo Sportphoto/Ralf Ibing / SID-IMAGES/FIRO

Barcelona. Ter Stegen steht noch bis 2019 in Barcelona unter Vertrag.

Der frühere Gladbacher kam auch in dieser Saison bislang nur in den Pokalwettbewerben zum Einsatz, in der Liga war sein Konkurrent Claudio Bravo gesetzt. Für das Stadtderby gegen Espanyol am Sonntag ist der Einsatz des angeschlagenen Bravo allerdings fraglich. "Claudio, Jordi Masip und ich wollen alle spielen, und dafür arbeiten wir jede Woche hart. Wir sind alle bereit, wenn es soweit sein sollte", sagte ter Stegen.

Tabellenführer Barcelona liegt in der Primera Division zwei Spiele vor Saisonende mit 85 Punkten gleichauf mit Champions-League-Finalist Atletico Madrid, Erzrivale Real Madrid hat 84 Zähler auf dem Konto. "Wir hatten mal neun Punkte Vorsprung. Aber so ist das Leben, so ist Fußball. Wir werden sehen, was passiert. Wir haben weiterhin eine gute Chance, die Liga und auch den Pokal zu gewinnen", sagte ter Stegen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr