Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Theodoridis will nicht UEFA-Präsident werden

Fußball Theodoridis will nicht UEFA-Präsident werden

UEFA-Interimsgeneralsekretär Theodore Theodoridis hat zumindest Stand jetzt keine Ambitionen, zum neuen Präsidenten der Europäischen Fußball-Union (UEFA) gewählt zu werden.

Voriger Artikel
Theodoridis hofft auf Freispruch für Niersbach
Nächster Artikel
Platini-"Comeback" auf EM-Tribüne nicht ausgeschlossen

Theodoridis will nicht UEFA-Präsident werden

Quelle: FABRICE COFFRINI / SID-IMAGES

Paris. "Nein, ich will nicht kandidieren", sagte der Grieche am Dienstag in Paris: "Ich denke, ich bin für die UEFA auf anderen Positionen auf administrativer Ebene wichtiger."

Seit der Suspendierung des gefallenen Franzosen Michel Platini hat die UEFA keinen Präsidenten. Der neue Boss wird im September gewählt. Die Bewerbungsfrist endet am 20. Juli. Offiziell ihre Absichten erklärten bislang der Niederländer Michael van Praag und der Slowene Aleksander Ceferin. "Das sind zwei gute Kandidaten", sagte Theodoridis: "Es könnten aber noch mehr kommen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr