Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Thomas Müller: "Bei uns ist die Stimmung super"

Fußball Thomas Müller: "Bei uns ist die Stimmung super"

Fußball-Nationalspieler Thomas Müller sieht den deutschen Rekordmeister Bayern München nach dem torlosen Unentschieden in Leverkusen auf einem guten Weg. "Natürlich wird da etwas konstruiert.

Voriger Artikel
Lewandowski zum fünften Mal in Serie Polens Fußballer des Jahres
Nächster Artikel
Aufreger des Tages: Stefan Kießling (Bayer Leverkusen)

Thomas Müller: "Bei uns ist die Stimmung super"

Quelle: firo Sportphoto/Fabian Simons / firo Sportphoto/SID-IMAGES

Leverkusen. Dadurch, dass der Trainer wechselt, ist etwas Unruhe da. Und es wird versucht, den FC Bayern noch etwas zu ärgern", sagte Müller in den Katakomben der BayArena.

Weiter äußerte Müller: "Ich verstehe, dass sich Rest-Deutschland wünscht, dass der Abstand zwischen eins und zwei etwas geringer ist. Aber bei uns ist die Stimmung super."

Bei Bayer gehörte Müller erstmals seit Oktober vergangenen Jahres und dem Spiel in Frankfurt nicht der Startformation der Bayern an und wurde erst nach einer Stunde von Trainer Pep Guardiola eingewechselt. Trotz der Gelb-Roten Karte für Xabi Alonso (84., wiederholtes Foulspiel) brachte der FC Bayern das torlose Unentschieden in Leverkusen über die Runden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr