Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Thon bedauert Stevens' Karriereende: "Auf einer Stufe mit Heynckes"

Fußball Thon bedauert Stevens' Karriereende: "Auf einer Stufe mit Heynckes"

Fußball-Weltmeister Olaf Thon hat den Rücktritt seines ehemaligen Trainers Huub Stevens beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim und dessen Karriereende bedauert. "Er war ein prägender, ausländischer Trainer, der seinesgleichen sucht", sagte der Ex-Schalker, der mit Stevens 1997 den UEFA-Cup gewonnen hatte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), zu dem mehr als 30 Tageszeitungen gehören.

Voriger Artikel
28.000 Euro Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Nächster Artikel
Marokko trennt sich von Nationaltrainer Zaki

Thon bedauert Stevens' Karriereende: "Auf einer Stufe mit Heynckes"

Quelle: firo Sportphoto/Ralf Ibing / FIRO/SID-IMAGES

Köln. Für Thon, Weltmeister von 1990, war Stevens, der am Mittwoch wegen Herzrhythmusstörungen als Bundesliga-Coach abtrat, "einer meiner besten Trainer, auf einer Stufe mit Jupp Heynckes". Beide gewannen zusammen auch 2001 den DFB-Pokal mit den Königsblauen. Der 49-Jährige zeigte Verständnis für Stevens' Entscheidung: "Der Job des Trainers ist brutal. Die Gesundheit geht vor. Gute Besserung!"

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr