Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Tor-Gigant des Tages: Javier Hernandez (Bayer Leverkusen)

Fußball Tor-Gigant des Tages: Javier Hernandez (Bayer Leverkusen)

Chicharito wusste, bei wem er sich vor allem zu bedanken hatte. Der mexikanische Fußball-Nationalspieler umarmte seinen Sturmpartner Stefan Kießling, als er unter dem Jubel der Bayer-Fans nach der 5:0-Gala der Leverkusener gegen Borussia Mönchengladbach in der 79. Minute ausgewechselt wurde.

Voriger Artikel
Europacup-Auslosung am Montag: Kein Duell zwischen Bayern und Wolfsburg
Nächster Artikel
Fußball-EM: Zweite Verkaufsphase startet am Montag

Tor-Gigant des Tages: Javier Hernandez (Bayer Leverkusen)

Quelle: PATRIK STOLLARZ / SID-IMAGES

Leverkusen. Ein Dreierpack in der zweiten Halbzeit (63./75./76.) innerhalb von 13 Minuten sind wahrlich nicht alltäglich. Zwei Treffer hatte dem Lateinamerikaner "Kies", der zuletzt nur Ersatzspieler war, gegen Gladbach aufgelegt.

Zehn Bundesliga-Treffer und 17 Pflichtspieltore stehen für den Neuzugang von Manchester United, der letzte Saison bei Real Madrid "geparkt" worden war, mittlerweile zu Buche. Und ein Ende ist nicht abzusehen, Chicharito ist beim Werksklub wirklich ein Tor-Gigant.

"Drei Tore in einem Spiel zu machen, ist natürlich fantastisch", sagte Mexikos Fußball-Ikone, "am meisten habe ich mich aber über den Auftritt der Mannschaft gefreut. Wir haben engagiert, selbstbewusst und dominant gespielt. Das war eine super Reaktion auf die letzten Spiele." Am vergangenen Mittwoch hatte ein Hernandez-Tor gegen Titelverteidiger FC Barcelona in der Champions League (1:1) nicht zum Sieg gereicht - Bayer muss in der Europa League weiterkicken.

Nach Abpfiff des Gladbach-Spiels sicherte sich Hernandez den Spielball und ließ diesen in der Kabine von seinen Teamkollegen unterschreiben. Als Erinnerung an einen in jeder Hinsicht denkwürdigen Tag.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr