Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Tor- und Rotflut in Ozeaniens Champions League

Fußball Tor- und Rotflut in Ozeaniens Champions League

Sechs Platzverweise, neun Minuten Nachspielzeit und eine Torflut: In der Oceania Champions League, dem wichtigsten Fußball-Vereinswettbewerb Ozeaniens, wurde den Fans am Montag Spektakel geboten.

Sydney. Das Gruppenspiel des Meisters aus Samoa, Kiwi FC, und dem Nadi FC von den Fidschi-Inseln (3:4) beendeten beide Mannschaften mit nur acht Spielern. Bereits vor der Pause stellte Schiedsrichter George Time beim Stand von 3:1 für Kiwi einen Spieler jeder Mannschaft nach einer Rudelbildung vom Feld, ehe neun Minuten vor dem Ende Nadi-Keeper Vereti Dickson mit seinem Gegenspieler Lionel Taylor aneiandergeriet. Beide flogen ebenfalls vom Platz.

Nachdem die Teams kurz darauf erneut je einen Akteur verloren hatten, war das Feld für den Nadi FC bereitet. In einer Schlussoffensive erzielten die Fidschi-Kicker drei Treffer und sicherten sich den Erfolg. Es wurden insgesamt neun Minuten nachgespielt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr