Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Torflut beendet: Real Madrid siegt nur 1:0 - Barca verteidigt Spitze

Fußball Torflut beendet: Real Madrid siegt nur 1:0 - Barca verteidigt Spitze

Die Torflut endete, Cristiano Ronaldo traf nicht, doch Real Madrid siegte trotzdem erneut. Nach drei Erfolgen mit 15:0 Toren und acht Treffern des Weltfußballers begnügte sich der spanische Rekordmeister am vierten Spieltag der Primera Division mit einem 1:0 (0:0) gegen den FC Granada.

Voriger Artikel
Joker Dost schießt Wolfsburg zum Sieg
Nächster Artikel
Fünf Niederlagen zum Saisonstart: Gladbach vor unrühmlichem Rekord

Torflut beendet: Real Madrid siegt nur 1:0

Quelle: JAVIER SORIANO / STF / SID-IMAGES/AFP

Madrid. Karim Benzema erzielte das einzige Tor (55.). Real hatte zuvor 5:0 gegen Betis Sevilla und 6:0 bei Espanyol Barcelona sowie in der Champions League 4:0 gegen Schachtjor Donezk gewonnen.

"Wir haben unnötige Bälle verloren und zum Konterspiel eingeladen", sagte Real-Coach Rafa Benitez, "und wir sind leichtfertig mit unseren Chancen umgegangen, das hat es noch komplizierter gemacht." Das Team um Weltmeister Toni Kroos kletterte am Samstag mit zehn Punkten zunächst an die Tabellenspitze, die es am Sonntagabend aber wieder an den Erzrivalen FC Barcelona verlor.

Der Champions-League-Sieger gewann gegen UD Levante mit 4:1 (0:0) und bleibt das einzige Team in der Liga mit "weißer Weste". Marc Batra (50.), Neymar (56.) und Lionel Messi (61., Foulelfmeter/90.) erzielten die Tore für Barca. Weltstar Messi schoss einen weiteren Elfmeter (75.) über das Tor.

Kroos' Weltmeisterkollege Shkodran Mustafi musste sich mit dem FC Valencia mit einem 0:0 gegen Betis mit Ex-Nationalspieler Heiko Westermann zufrieden geben. Bei den Gästen, die nach der Gelb-Roten Karte für Dani Ceballos (48.) in Unterzahl spielten, saß der Ex-Hamburger Rafael van der Vaart 90 Minuten auf der Bank.

Europa-League-Sieger FC Sevilla steckt unterdessen tief in der Krise. Fünf Tage nach dem 3:0-Sieg in der Champions League über Borussia Mönchengladbach unterlagen die Andalusier daheim mit 1:2 (0:2) gegen Celta Vigo und sind nach vier Spieltagen sieglos. Sie stecken damit tief im Tabellenkeller fest.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr