Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
"Torjäger" Khedira bei Juve gefeiert: "Leichtigkeit eines Schmetterlings"

Fußball "Torjäger" Khedira bei Juve gefeiert: "Leichtigkeit eines Schmetterlings"

Weltmeister Sami Khedira entwickelt sich bei Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin immer mehr zum Torjäger. Auch am zweiten Spieltag der Serie A erzielte der 29-Jährige einen Treffer und sicherte den 1:0 (0:0)-Erfolg bei Lazio Rom.

Voriger Artikel
Spieler des Tages: Robert Lewandowski (Bayern München)
Nächster Artikel
US Palermo will "Bad Boy" Balotelli

"Torjäger" Khedira bei Juve gefeiert: "Leichtigkeit eines Schmetterlings"

Quelle: SID

Rom. "Wir sind im Vergleich zur letzten Saison eine neue Mannschaft", kommentierte der Ex-Stuttgarter. Die Medien lobten den 29-Jährigen überschwänglich.

"Khedira trifft mit der Leichtigkeit eines Schmetterlings und der Genauigkeit eines Chirurgen dank Bewegungen, die eines großartigen Mittelfeldspielers würdig sind", lobte die Tageszeitung La Repubblica.

"Elegant und pünktlich. Khedira ist immer am richtigen Platz. Er wäre der ideale Testimonial für eine Schweizer Uhr", lobte die Gazzetta dello Sport. "Khedira spricht wenig, doch die Teamkollegen begreifen ihn sofort. Es ist kein Zufall, das Juve 21 von 22 Spiele mit Khedira im Kader gewonnen hat", kommentierte das Sportblatt.

Vor Wochenfrist hatte Juve zum Saisonstart einen 2:1-Erfolg gegen den AC Florenz gefeiert, wobei Khedira ebenfalls das Führungstor erzielt. "Khedira ist außerordentlich, ein großartiger Profi. Es gibt nur wenige Fußballer wie er", lobte Juves Coach Massimiliano Allegri.

Juves 90-Millionen-Mann Gonzalo Higuain saß zunächst draußen und wurde erst in der 65. Minute für den Ex-Münchner und -Wolfsburger Mario Mandzukic eingewechselt. Am ersten Spieltag war dem Argentinier Higuain als Joker noch ein Treffer gegen die Fiorentina gelungen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr