Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Trainer-Zoff auf der Insel: Klopp wehrt sich nach Kollegen-Kritik

Fußball Trainer-Zoff auf der Insel: Klopp wehrt sich nach Kollegen-Kritik

Der Streit zwischen Teammanager Jürgen Klopp (48) vom FC Liverpool und seinem Kollegen Sam Allardyce (FC Sunderland) entwickelt sich mehr und mehr zur Intimfehde.

Voriger Artikel
Hoffenheim bindet Offensiv-Talent Ochs bis 2019
Nächster Artikel
Leihgeschäft vorzeitig beendet: Dortmunds Januzaj zurück nach Manchester

Trainer-Zoff auf der Insel: Klopp wehrt sich nach Kollegen-Kritik

Quelle: Carl Recine / pixathlon/SID-IMAGES

Liverpool. "Ich freue mich für Sam, dass ein so erfahrener Manager die Zeit hat, über Liverpools Probleme nachzudenken", sagte Klopp und konterte die nächste Verbal-Attacke von Allardyce, der Klopp für die Verletztenmisere der Reds verantwortlich gemacht hatte.

Klopp gab aber auch zu, dass ihm die Seuche mit bis zu zehn verletzten Spielern zu schaffen macht. "Ich genieße mein Leben, aber im Moment ist es mehr harte Arbeit als Freude", sagte der frühere Dortmund-Coach vor seinem Debüt im traditionellen FA-Cup. "Ich weiß nicht, wer verfügbar sein wird", sagte Klopp mit Blick auf die Partie in der dritten Runde des ältesten Pokal-Wettbewerbs der Welt beim Viertligisten Exeter City (Freitag, 20.55 Uhr/Eurosport): "Wir werden trainieren und sehen, wer morgen spielen kann."

Allardyce, der Klopp zuletzt als "weichen Deutschen" bezeichnet hatte, sieht im fordernden Spielstil Liverpools die Gründe für die vielen Muskelverletzungen. Klopp habe nicht verstanden, wie "grausam" die Premier League zum Jahreswechsel sei, weil er immer wieder "diese extra hohe Energie" oder "extra zehn Yards" von seinen Spielern erwarte, sagte Allardyce. Klopp konterte, es gehe "nicht darum grundsätzlich mehr zu tun, sondern in der richtigen Situation."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr