Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Transfer-Wahn in England: Bundesliga größter Profiteur unter ausländischen Ligen

Fußball Transfer-Wahn in England: Bundesliga größter Profiteur unter ausländischen Ligen

Die Fußball-Bundesliga ist unter den ausländischen Ligen der größte Profiteur des Transfer-Wahnsinns in der Premier League. Von den insgesamt 1,41 Milliarden Euro an Ausgaben der höchsten englischen Klasse für neue Spieler flossen nach Berechnung von transfermarkt.

Voriger Artikel
Debütant Süle über Schweinsteiger: "Schade, dass er geht, wo ich komme"
Nächster Artikel
Hertha trennt sich von Mittelfeldspieler Ronny

Transfer-Wahn in England: Bundesliga größter Profiteur unter ausländischen Ligen

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

London. de 190,20 Millionen Euro in die Kassen deutscher Vereine.

Das Gros der Einnahmen kam durch die Top-Transfers von Leroy Sané (von Schalke 04 zu Manchester City/50 Millionen Euro), Granit Xhaka (Borussia Mönchengladbach/FC Arsenal/45) oder Henrich Mchitarjan (Borussia Dortmund/Manchester United/42) zustande.

Hinter der Bundesliga folgten die spanische La Liga (176,60 Millionen Euro) und die Serie A in Italien (161,00 Millionen Euro) bei den ausländischen Profiteuren auf den Rängen zwei und drei. Das meiste Geld der Ausgaben blieb jedoch im Lande. Durch Einkäufe innerhalb der Premier League nahmen die englischen Klubs 355,95 Millionen Euro ein.

Auch die Bundesliga hatte auf der Einnahmen-Seite für einen Rekord gesorgt. Nach Abschluss aller Transfers bis Mittwochabend gaben die Klubs der deutschen Elite-Klasse 547 Millionen Euro aus und rangieren damit im europaweiten Ranking hinter der Premier League und der Serie A (699,94 Millionen Euro) auf Rang drei.

 

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr