Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Trapp und Paris starten mit mühevollem Sieg

Fußball Trapp und Paris starten mit mühevollem Sieg

Torhüter Kevin Trapp und der französische Fußball-Meister Paris St. Germain sind mit einem hart erkämpften Auswärtssieg beim OSC Lille in die neue Saison gestartet.

Voriger Artikel
FSV Frankfurt mit glanzlosem Sieg gegen BFC Dynamo
Nächster Artikel
Keine Spur von Europacup-Glanz: Augsburg zittert sich in Runde zwei

Trapp und Paris starten mit mühevollem Sieg

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Lille. Mit Trapp in der Startelf gewann PSG das Eröffnungsspiel der Ligue 1 trotz mehr als 60-minütiger Unterzahl mit 1:0 (0:0). Das Tor des Tages erzielte der Brasilianer Lucas (57.), Adrien Rabiot (28.) hatte früh die Gelb-Rote Karte gesehen.

"Es war wirklich nicht leicht zu gewinnen", sagte Trapp der Sporttageszeitung L'Equipe: "Wir haben eine große Mannschaft, das ist klar, aber wir werden trotzdem nicht alle Spiele für uns entscheiden. Ich bin stolz darauf, Teil dieser Mannschaft zu sein."

Trapp, der im Sommer für 9,5 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt an die Seine gewechselt war, spielte 90 Minuten durch und wurde dabei wenig gefordert. Der 25-Jährige dürfte das Rennen um den Stammplatz im Tor gegen seinen italienischen Konkurrenten Salvatore Sirigu endgültig gewonnen haben.

"Trapp ist ein Schlussmann, der wie alle Torhüter Vertrauen braucht. Für seine Moral ist es gut, dass er kein Gegentor bekommen hat, für das Vertrauen der Mannschaft in ihn auch", sagte Trainer Laurent Blanc: "Mit dem Saisonstart bin ich sehr zufrieden."

Superstar Zlatan Ibrahimovic fehlte Paris zum Auftakt verletzt, ebenso wie der jüngste Star-Zugang Angel Di Maria, der noch nicht im Kader stand. Saisonübergreifend war es der zehnte Sieg in Folge von PSG in der Ligue 1. Den Rekord hält mit 14 Siegen aus dem Jahr 2009 Girondins Bordeaux. Auch damals hieß der Trainer Laurent Blanc.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr