Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Tribünenplatz, Redeverbot, Vorwürfe wegen "Idealgewicht": Schwere Zeiten für van der Vaart

Fußball Tribünenplatz, Redeverbot, Vorwürfe wegen "Idealgewicht": Schwere Zeiten für van der Vaart

Tribünenplatz, Redeverbot und Vorwürfe wegen seines "Idealgewichts": Vor zwei Wochen sprach der langjährige Bundesliga-Fußballer Rafael van der Vaart vom "absoluten Tiefpunkt meiner Karriere", seitdem ist es für den 32-Jährigen nicht unbedingt besser geworden.

Voriger Artikel
Kroos nach Rückschlag: "Aufgeben wäre Quatsch" - Unter Zidane auf "gutem Weg"
Nächster Artikel
Heldt: "Haben keine Trainerdiskussion"

Tribünenplatz, Redeverbot, Vorwürfe wegen "Idealgewicht": Schwere Zeiten für van der Vaart

Quelle: firo Sportphoto / Christopher Neundorf / FIRO/SID-IMAGES

Sevilla. Eher im Gegenteil.

Die Zeitung El País berichtet, der Niederländer solle noch im Winter abgeschoben werden. Nach SID-Informationen darf sich van der Vaart derzeit auf Geheiß des Vereins nicht öffentlich äußern.

Beim 1:1 von Aufsteiger und Abstiegskandidat Betis am Sonntagabend gegen Real Madrid stand van der Vaart nicht einmal im Kader, obwohl er fit war. Trainer Juan Merino lieferte dafür laut El País eine kuriose Erklärung und erhob wahrhaft "schwere Vorwürfe".

"Rafael hat momentan zwar Idealgewicht. Allerdings habe auch ich noch mit über 30 in der Primera Division gespielt", sagte Merino: "Und um in dem Alter spielen zu können, muss ein Profi mehrere Kilo unter seinem Idealgewicht liegen." Sein Idealgewicht ist für van der Vaart also angeblich Übergewicht, weil er bereits so alt ist...

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr