Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Trotz Ermittlungen: Niersbach will bei FIFA und UEFA bleiben

Fußball Trotz Ermittlungen: Niersbach will bei FIFA und UEFA bleiben

Der frühere DFB-Präsident Wolfgang Niersbach will trotz der Ermittlungen der FIFA-Ethikkommission in den Führungsgremien des Weltverbandes und der Europäischen Fußball-Union (UEFA) bleiben.

Voriger Artikel
Frankfurt ohne Reinartz und Zambrano gegen Leverkusen
Nächster Artikel
Broich schießt Brisbane ins Halbfinale

Trotz Ermittlungen: Niersbach will bei FIFA und UEFA bleiben

Quelle: SID-IMAGES

Frankfurt/Main. "Ich würde es gerne fortführen. Ich vertraue voll und ganz den entscheidenden Personen in der Ethikkommission", sagte der 65-Jährige nach dem Außerordentlichen Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Freitag in Frankfurt/Main.

Die Ethikkommission ermittelt gegen Niersbach wegen seiner Verfehlungen im Skandal um die Vergabe der WM 2006. Sollte der Vorgänger des neuen DFB-Präsidenten Reinhard Grindel gesperrt werden, müsste er seine Ämter bei der FIFA (Council-Mitglied) und der UEFA (Exekutivkomitee-Mitglied) aufgeben. "Für mich heißt es nur abwarten. Ich habe keinen Einfluss darauf", sagte Niersbach: "Geduld ist angesagt, ist gibt keine Alternative dazu."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr