Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Trotz FA-Cup-Sieg: ManUnited trennt sich von van Gaal

Fußball Trotz FA-Cup-Sieg: ManUnited trennt sich von van Gaal

Auch der Sieg im FA Cup am Samstag hat Teammanager Louis van Gaal bei Englands Fußball-Rekordmeister Manchester United nicht mehr retten können. Am Montagabend verkündete der Arbeitgeber von DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger wie erwartet die Trennung vom 64-jährigen Niederländer, der einst auch Cheftrainer bei Bayern München gewesen war.

Voriger Artikel
FIFA-Finanzchef Markus Kattner entlassen
Nächster Artikel
1:0 beim Club: Frankfurt bejubelt Klassenverbleib

Trotz FA-Cup-Sieg: ManUnited trennt sich von van Gaal

Quelle: SID-IMAGES

Manchester. "Es war mir eine Ehre, einen derart großartigen Klub wie Manchester United zu trainieren", erklärte van Gaal, der von der "Erfüllung eines lange gehegten Traums" sprach, nach Spitzenklubs in seiner Heimat Niederlande (Ajax Amsterdam) sowie Spanien (FC Barcelona) und Deutschland (Bayern München) auch einen großen englischen Klub trainieren zu dürfen. Zugleich sei er aber auch "sehr enttäuscht, dass ich meinen Dreijahresplan nicht erfüllen konnte."

Die Nachfolge van Gaals wird voraussichtlich der Portugiese José Mourinho antreten. Eine Entscheidung soll "in Kürze" bekannt gegeben werden, wie der Klub auf seiner Homepage mitteilte.

Der ehemalige niederländische Bondscoach van Gaal stand seit 2014 in Diensten von ManUnited, konnte allerdings mit seinem Team trotz der Transfers von zahlreichen Superstars nicht die Erwartungen erfüllen. Mourinho war zuletzt beim FC Chelsea entlassen worden und wird seit Monaten als potenzieller Nachfolger des Ex-Bayern-Coaches gehandelt, der einen Vertrag bis 2017 hatte.

Am Samstag hatte United durch ein 2:1 nach Verlängerung im Londoner Wembley-Stadion gegen Crystal Palace zum zwölften Mal den FA-Cup errungen. In der Meisterschaft hatte Manchester Rang fünf belegt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr