Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Trotz Krise: Eberl verlängert in Gladbach bis 2020

Fußball Trotz Krise: Eberl verlängert in Gladbach bis 2020

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat trotz der jüngsten Krise den Vertrag mit Sportdirektor Max Eberl bis 2020 verlängert. Das gab die Borussia vier Tage nach dem Rücktritt von Trainer Lucien Favre bekannt.

Voriger Artikel
FC Bayern: Ex-VW-Chef Winterkorn bleibt Aufsichtsrat
Nächster Artikel
Böllerwurf und Bengalische Feuer: FC Bayern muss 10.000 Euro zahlen

Trotz Krise: Eberl verlängert in Gladbach bis 2020

Quelle: firo/Sebastian El-Saqqa / SID-IMAGES/FIRO

Mönchengladbach. Ex-Profi Eberl hatte den Posten im Oktober 2008 übernommen und das Team gemeinsam mit Favre bis in die Champions League geführt.

"Max Eberl ist verantwortlich für die sportliche Entwicklung von Borussia Mönchengladbach in den vergangenen Jahren. Wir sind sehr zufrieden mit seiner Arbeit und freuen uns auf die langfristige weitere Zusammenarbeit", sagte Präsident Rolf Königs einen Tag nach dem ersten Saisonsieg der Borussia.

Eberl war im Januar 1999 als Spieler von der SpVgg Greuther Fürth zur Borussia gewechselt und absolvierte in sechs Jahren beim VfL 137 Partien, ohne dabei ein Tor zu erzielen. Im Anschluss an seine aktive Karriere war Eberl zunächst ab Januar 2005 als Nachwuchskoordinator der Borussia tätig, ehe er 2008 den Posten des Sportdirektors von Christian Ziege übernahm.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr