Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Trotz Pokal-Aus: FCA mit "sensationellem Jahr"

Fußball Trotz Pokal-Aus: FCA mit "sensationellem Jahr"

Augsburgs Trainer Markus Weinzierl wollte sich nicht lange mit dem erneut frühen Pokal-Aus des Fußball-Bundesligisten aufhalten. "Natürlich sind wir enttäuscht, aber es geht weiter.

Voriger Artikel
Wegen FIFA-Skandal Konten gesperrt: Mehr als 50 Millionen Franken eingefroren
Nächster Artikel
US-Frauenstar Wambach fordert Klinsmann-Entlassung

Trotz Pokal-Aus: FCA mit "sensationellem Jahr"

Quelle: Bernd Feil / PIXATHLON/SID-IMAGES

Augsburg. Ich hoffe, dass wir unsere Serie in Hamburg ausbauen können", sagte Weinzierl nach dem 0:2 (0:0) des FCA im Pokal-Achtelfinale gegen Borussia Dortmund.

Die Schwaben, die am Samstag (15.30 Uhr/Sky) zum Hinrunden-Abschluss beim HSV spielen, haben in der Liga zuletzt aus vier Spielen zehn Punkte geholt und sich so etwas Luft verschafft. Zudem stand dazwischen der furiose Einzug in die K.o.-Runde der Europa League, wo am 18. und 25. Februar der FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp auf den FCA wartet.

"Das Jahr war für den FCA sensationell, mit vielen tollen Erlebnissen", sagte Manager Stefan Reuter. Die Mannschaft habe in den letzten Wochen "zurück zu alter Stärke gefunden. Wir haben uns geschlossen da rausgekämpft und müssen auch geschlossen bleiben".

Für die Partie in Hamburg - es ist für den FCA das vierte Spiel in zehn Tagen - müsse sich das Team "noch einmal pushen. Ich bin guter Dinge, dass die Mannschaft das schafft", ergänzte Reuter: "Wir wollen auch Weihnachten über dem Strich sein."

Man werde "noch einmal alles raushauen", versprach Daniel Baier, "dann können wir in den verdienten Weihnachtsurlaub." Weinzierl sehnt sich "nach 14 Tagen Ruhe. Das brauchen wir auch nach diesem Jahr. Ich werde die Zeit genießen."

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr