Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Trotz Prozess: Conte will im Amt bleiben

Fußball Trotz Prozess: Conte will im Amt bleiben

Italiens Fußball-Nationaltrainer Antonio Conte will trotz des beantragten Prozesses gegen ihn und weitere 103 Personen wegen Sportbetrugs im Amt bleiben. Das berichtet die Gazzetta dello Sport.

Voriger Artikel
Sorg nach Fehlstart der U19-Junioren weiter optimistisch
Nächster Artikel
Konfettiparade für US-Weltmeisterinnen

Trotz Prozess: Conte will im Amt bleiben

Quelle: firo Sportphoto / FIRO/SID-IMAGES

Rom. Demnach will Conte seinen bis nach der EURO 2016 laufenden Vertrag auf jeden Fall erfüllen.

Der italienische Verband FICG stärkte Conte zuletzt den Rücken. Verbandschef Carlo Tavecchio will Conte bis zur WM 2018 in Russland halten.

Conte soll in seiner Zeit als Trainer des AC Siena zwischen 2010 bis 2011 von einer Spielmanipulation erfahren, diese aber nicht gemeldet haben. Die Staatsanwaltschaft hat insgesamt 60 möglicherweise manipulierte Spiele ins Visier genommen, weitere 200 Begegnungen werden überprüft.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr