Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Trotz Quali-Debakel: Blind will nicht zurücktreten

Fußball Trotz Quali-Debakel: Blind will nicht zurücktreten

Danny Blind (54) will seinen Posten als Trainer der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft nach dem Debakel in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 nicht räumen.

Voriger Artikel
UEFA: Auslosung der Play-off-Spiele am Sonntag
Nächster Artikel
Bremen: Bode stärkt Skripnik - und fordert Ergebnisse

Trotz Quali-Debakel: Blind will nicht zurücktreten

Quelle: EMMANUEL DUNAND / STF / SID-IMAGES/AFP

Amsterdam. "Ich habe nicht die Absicht, zurückzutreten. Ich werde weitermachen mit meiner Arbeit, denn ich stehe bis 2018 unter Vertrag, und ich glaube an dieses Team", sagte Blind nach dem 2:3 (0:2) gegen Tschechien zum Abschluss der Quali für die EURO in Frankreich.

Die Niederlande haben als Vierter der Gruppe A erstmals seit 1984 das Erreichen einer EM-Endrunde verpasst. "Ob das mein Fehler ist? Darüber müssen andere diskutieren, ich werde auf jeden Fall nicht zurücktreten", sagte Blind, dem der niederländische Fußball-Verband KNVB schon vor der Partie das Vertrauen ausgesprochen hatte.

Blind beklagte zudem das Verletzungspech von Oranje, unter anderem konnte er zuletzt nicht auf seinen verletzten Superstar Arjen Robben von Bayern München zurückgreifen. "Wir mussten viel frisches Blut bringen, die Debütanten waren sehr jung", sagte der ehemalige Abwehrspezialist: "Wir sind nicht Spanien oder Deutschland, wir sind die Niederlande und hier sind die Spieler nicht so leicht zu ersetzen."

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr