Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Trotz drittem Remis in der Champions League: Bayer-Coach Schmidt und Völler weiter optimistisch

Fußball Trotz drittem Remis in der Champions League: Bayer-Coach Schmidt und Völler weiter optimistisch

Trainer Roger Schmidt und Sportchef Rudi Völler sehen für Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen trotz des dritten Remis im dritten Gruppenspiel nach wie vor gute Chancen auf das Erreichen des Achtelfinales in der Champions League.

Voriger Artikel
Zorc sauer auf Sporting: "Das war eine Unverschämtheit"
Nächster Artikel
Leverkusener Calhanoglu für Hoffenheim-Spiel fraglich

Trotz drittem Remis in der Champions League: Bayer-Coach Schmidt und Völler weiter optimistisch

Quelle: firo/El-Saqqa / SID-IMAGES/FIRO

Leverkusen. "Momentan sind wir Gruppendritter. Aber in den letzten drei Spielen haben wir noch alle Möglichkeiten", sagte Völler nach dem 0:0 der Werkself gegen Tottenham Hotspur und Schmidt äußerte: "Wir müssen einen langen Atem haben in dieser Gruppe. Wir wissen, dass wir einen der ersten beiden Plätze belegen können. Jetzt liegt es an uns."

Mit drei Punkten in der Gruppe E liegt Bayer auf dem dritten Platz, hat allerdings nur einen Zähler weniger als der Zweite Tottenham und zwei Punkte weniger als Tabellenführer AS Monaco auf dem Konto. Am 2. November tritt Leverkusen im Wembleystadion zum Rückspiel gegen Tottenham an.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr