Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Tuchel: Kein Jubelverbot für Aubameyang

Fußball Tuchel: Kein Jubelverbot für Aubameyang

Obwohl Pierre-Emerick Aubameyang von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund in dieser Saison noch eine Gelbsperre droht, hat ihm Trainer Thomas Tuchel kein Jubelverbot für das Revierderby am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) bei Schalke 04 erteilt.

Voriger Artikel
Hertha-Stürmer Ibisevic mit Kieferhöhlen-Fraktur
Nächster Artikel
FC Bayern in Stuttgart mit Götze

Tuchel: Kein Jubelverbot für Aubameyang

Quelle: Cathrin MŸller/M.i.S. / SID-IMAGES/PIXATHLON

Dortmund. "Er darf noch einmal, wenn er ein entscheidendes Tor schießt", sagte Tuchel.

Der BVB-Torjäger war in den Derbys zuletzt durch seinen außergewöhnlichen Jubel mit Batman-Maske und Batman-Shirt aufgefallen und war dafür verwarnt worden. Derzeit hat der Gabuner drei Gelbe Karten auf dem Konto. Bei der fünften Verwarnung wäre er für ein Spiel gesperrt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr