Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Tuchel: Kein Jubelverbot für Aubameyang

Fußball Tuchel: Kein Jubelverbot für Aubameyang

Obwohl Pierre-Emerick Aubameyang von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund in dieser Saison noch eine Gelbsperre droht, hat ihm Trainer Thomas Tuchel kein Jubelverbot für das Revierderby am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) bei Schalke 04 erteilt.

Voriger Artikel
Hertha-Stürmer Ibisevic mit Kieferhöhlen-Fraktur
Nächster Artikel
FC Bayern in Stuttgart mit Götze

Tuchel: Kein Jubelverbot für Aubameyang

Quelle: Cathrin MŸller/M.i.S. / SID-IMAGES/PIXATHLON

Dortmund. "Er darf noch einmal, wenn er ein entscheidendes Tor schießt", sagte Tuchel.

Der BVB-Torjäger war in den Derbys zuletzt durch seinen außergewöhnlichen Jubel mit Batman-Maske und Batman-Shirt aufgefallen und war dafür verwarnt worden. Derzeit hat der Gabuner drei Gelbe Karten auf dem Konto. Bei der fünften Verwarnung wäre er für ein Spiel gesperrt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr