Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Tuchel: Löws Verzicht auf Castro "eine große Enttäuschung"

Fußball Tuchel: Löws Verzicht auf Castro "eine große Enttäuschung"

Trainer Thomas Tuchel von Borussia Dortmund hat den erneuten Verzicht des Fußball-Bundestrainers Joachim Löw auf eine Nominierung des BVB-Profis Gonzalo Castro mit "großer Enttäuschung" aufgenommen.

Voriger Artikel
BVB in Leverkusen ohne Schürrle, Bartra und Ramos
Nächster Artikel
U21 will EM-Ticket mit prominenter Unterstützung lösen

Tuchel: Löws Verzicht auf Castro "eine große Enttäuschung"

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Dortmund. "Ich bin zu 100 Prozent davon ausgegangen, dass er nominiert wird, weil seine Leistungen über einen längeren Zeitraum auf sehr hohem Niveau so herausragend gut sind, dass ich mir komplett sicher war", sagte Tuchel vor dem Ligaspiel bei Bayer Leverkusen am Samstag (18.30 Uhr/Sky). "Es ist eine große Enttäuschung, das jetzt zu hören."

Castro hatte das letzte seiner fünf A-Länderspiele am 21. November 2007 gegen Wales (0:0) in Frankfurt absolviert. Seitdem wartet er auf eine zweite Chance in der Nationalmannschaft.

Der 29-Jährige sei "ein sehr beliebter Spieler in der Mannschaft, weil er eine große Empathie hat, weil er eine unglaubliche Ruhe ausstrahlt und das verbindet mit ganz viel Qualität", sagte Tuchel. "Er ist wahnsinnig professionell, es ist ein Traum, einen solch belastbaren Spieler zu haben, der immer zur Verfügung steht, diese hohen Belastungen auch braucht, um das Beste aus sich herauszuholen, und sie auch erträgt. An ein Training ohne Gonzo kann man sich gar nicht erinnern. Er ist immer da."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr