Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Tuchel vor dem Bundesliga-Gipfel: "Es kann noch keine Vorentscheidung geben"

Fußball Tuchel vor dem Bundesliga-Gipfel: "Es kann noch keine Vorentscheidung geben"

Trainer Thomas Tuchel vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund geht mit dem Tabellenzweiten voller Selbstvertrauen in das Topspiel des 8. Spieltages am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) beim Meister und Spitzenreiter Bayern München.

Voriger Artikel
Adidas verzichtet auf direkte Rücktritts-Forderung gegen Blatter
Nächster Artikel
FA-Chef Dyke wegen Rückendeckung für Platini in Kritik

Tuchel vor dem Bundesliga-Gipfel: "Es kann noch keine Vorentscheidung geben"

Quelle: firo Sportphoto/intime / SID-IMAGES/FIRO

Dortmund. "Wir trauen uns zu, dass wir am Sonntag unser bestes Spiel machen", sagte der 42-Jährige in der Pressekonferenz vor der Abreise nach München.

Großes Lob hat der BVB-Coach für seinen Bayern-Kollegen Pep Guardiola parat: "Er ist der Beste, auch wenn er es aktuell nicht zugeben würde. Barcelona unter Pep ist für mich das Vorbild. Ich habe viel über das Spiel gelernt. Das ist die höchste Latte, die gelegt wurde auf diesem Niveau."

Tuchel relativierte gleichzeitig die Bedeutung der Begegnung für den Kampf um die Meisterschaft. "Es kann am Sonntag noch keine Vorentscheidung geben. Wir sind auch nicht dafür verantwortlich, uns darum Gedanken zu machen", sagte er und ergänzte: "Wir sind nicht angetreten, um den Bayern 34 Spieltage lang die Stirn zu bieten. Wir wollen der Herausforderer sein, jeden Tag."

Über den Gegner sagte Tuchel, dass das Gefährlichste an den Bayern ihre Haltung geworden sei. Sie hätten eine beispielhafte Atmosphäre für Leistungssport geschaffen. Ohnehin geben es in Europa nur drei Herausforderungen auf diesem sportlichen Niveau: den FC Barcelona, Real Madrid und den FC Bayern.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr