Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Türkei oder Deutschland? DFB schwärmt vom Mainzer Malli

Fußball Türkei oder Deutschland? DFB schwärmt vom Mainzer Malli

Mit seinen sechs Treffern in acht Bundesligaspielen hat sich Yunus Malli in den Fokus des Deutschen Fußball-Bundes gespielt - und der DFB will den Offensivspieler des FSV Mainz 05 offenbar nicht an den türkischen Verband TFF verlieren.

Voriger Artikel
Messis Bruder wegen illegalen Waffenbesitzes festgenommen
Nächster Artikel
Vertragsverlängerung Guardiola: Rummenigge spielt auf Zeit

Türkei oder Deutschland? DFB schwärmt vom Mainzer Malli

Quelle: rscp / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Mainz. "Yunus hat in den letzten Jahren eine sehr gute Entwicklung gemacht", lobte DFB-Sportdirektor Hansi Flick in der Bild-Zeitung und merkte vielsagend an: "Als Spieler weißt du: Wenn du für Deutschland spielst, spielst du in der Weltspitze."

Malli, der Sohn türkischer Einwanderer, hatte sämtliche U-Nationalmannschaften des DFB durchlaufen. Der 23-Jährige könnte aber auch für das Heimatland seiner Eltern spielen, die Türkei hatte zuletzt großes Interesse bekundet. "Es ist noch nichts entschieden", sagte Malli.

Ohnehin will der DFB dem U17-Europameister von 2009 keine Garantie geben. "Er hat gelernt, nicht nur den entscheidenden Pass zu spielen, sondern auch Tore zu machen", sagte Flick, aber: "Wir wollen nichts versprechen, was wir nicht halten können."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr