Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
U21 greift gegen "Gradmesser" Finnland nach Tabellenführung

Fußball U21 greift gegen "Gradmesser" Finnland nach Tabellenführung

Das Ziel heißt Platz eins: Mit einer klaren Vorgabe von Trainer Horst Hrubesch geht die deutsche U21 in ihren "nordischen Doppelpack" gegen Finnland und die Färöer.

Voriger Artikel
Im DFB-Team nach EM 2016: Neuer denkt nicht ans Aufhören
Nächster Artikel
Platini hinterlegt Unterstützungsbriefe für FIFA-Kandidatur

U21 greift gegen "Gradmesser" Finnland nach Tabellenführung

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Essen. "Die Finnen sind Tabellenführer, das wollen wir ändern. Das wird ein Gradmesser", sagt Hrubesch vor der Begegnung am Freitag (18.00 Uhr/Eurosport) in seiner ehemaligen Wahlheimat Essen.

"Gerade als Fußballnation ist es unser Anspruch, Erster zu werden. Der erste Stein ist gelegt, jetzt wollen wir nachlegen und uns direkt an der Spitze positionieren", sagt auch Leon Goretzka. Der Schalker ist Kapitän des namhaft besetzten Teams, zu dem unter anderem auch Joshua Kimmich (Bayern München), Leroy Sané (Schalke 04) und Julian Brandt (Bayer Leverkusen) gehören.

Sowohl Finnland als auch Österreich haben auf dem Weg zur EM 2017 in Gruppe 7 bereits sechs Punkte gesammelt, Deutschland folgt nach dem 3:0 zum Auftakt in Aserbaidschan mit drei Zählern. Spätestens am Dienstag (18.30 Uhr) will das DFB-Team in Torshavn den Sprung auf Platz eins perfekt machen, Nachbar Österreich hat dann spielfrei.

Verzichten muss Hrubesch auf Timo Werner und Timo Baumgartl (beide VfB Stuttgart), Niklas Stark (Hertha BSC) sowie Jonathan Tah (Bayer Leverkusen). Favorit ist das DFB-Team dennoch. "Wir müssen gegen Finnland gewinnen, das ist unser Anspruch", sagt Goretzka. - Die voraussichtliche deutsche Mannschaftsaufstellung: Wellenreuther/RCD Mallorca - Toljan/1899 Hoffenheim, Süle/1899 Hoffenheim, Klostermann/RB Leipzig, Gerhardt/1. FC Köln - Arnold/VfL Wolfsburg, Kimmich/Bayern München - Weigl/Borussia Dortmund, Goretzka/Schalke 04 - Brandt/Bayer Leverkusen, Selke/RB Leipzig. - Trainer: Hrubesch.

 

 

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr