Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
UEFA: Drei-Minuten-Pause bei Gehirnerschütterungen

Fußball UEFA: Drei-Minuten-Pause bei Gehirnerschütterungen

Bei dem Verdacht auf Gehirnerschütterung bei einem Fußball-Spieler wird es künftig in den europäischen Wettbewerben eine bis zu drei Minuten lange Unterbrechung geben.

Voriger Artikel
UEFA hebt Heimspiel-Sperre für Israel auf
Nächster Artikel
Gladbach gibt Sieg gegen Villarreal aus der Hand

UEFA: Drei-Minuten-Pause bei Gehirnerschütterungen

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Nyon. Das beschloss das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Donnerstag in Nyon. In dieser Pause soll der vermeintlich Verletzte vom Mannschaftsarzt untersucht werden können, er darf anschließend nur weiterspielen, wenn der Doktor dem Schiedsrichter grünes Licht gibt.

© 2014 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
12. Dezember 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Jubeln konnte sie trotzdem. Als eine von fünf Läuferinnen komplettierte Svenja Pingpank von Hannover Athletics das deutsche U23-Frauenteam, das bei der Cross-Europameisterschaft in Samorin (Slowakei) zur Silbermedaille lief.

mehr