Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
UEFA: FIFA-Ethikkommission wartet weiter auf Anfrage im Fall Platini

Fußball UEFA: FIFA-Ethikkommission wartet weiter auf Anfrage im Fall Platini

Auch sechs Tage vor dem Kongress der Europäischen Fußball-Union (UEFA) hat die FIFA-Ethikkommission keine offizielle Anfrage für eine mögliche "Abschiedsrede" von Michel Platini erhalten.

Voriger Artikel
Bundesliga-Kritik an UEFA-Reform: "Schere geht immer weiter auseinander"
Nächster Artikel
Neuer HSV-Vertrag für Torhüter und "Sportmanager" Adler

UEFA: FIFA-Ethikkommission wartet weiter auf Anfrage im Fall Platini

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Zürich. Der erst gesperrte und später zurückgetretene Franzose (61) plant laut eines Sprechers fest mit der Reise nach Athen und will sich am 14. September von seinem Europa-Verband verabschieden - was Stand jetzt wohl aber ein Verstoß gegen den Ethik-Code wäre.

Ein Auftritt des für jede Aktivität im Fußball gesperrten Platini sei "ohne vorheriges Gesuch problematisch", teilte ein Sprecher der rechtsprechenden Kammer der Ethikkommission mit: "Angesichts der Tatsache, dass der Termin des Kongresses schon seit langer Zeit bekannt ist, stellt sich die Frage, warum die UEFA nicht schon früher ein Gesuch gestellt hat."

In Griechenland wird Platinis Nachfolger gewählt. Der Ex-Weltstar war zusammen mit Ex-FIFA-Präsident Joseph S. Blatter (80) im vergangenen Jahr von der Ethikkommission zunächst für acht Jahre gesperrt worden. Inzwischen wurde Platinis Sperre um vier Jahre reduziert, was eine Fortführung seiner Präsidentschaft aber unmöglich machte.

Die UEFA teilte mit, dass Vizepräsident Angel Maria Villar eine Einladung an Platini verschickt habe. Der Verband könne aber derzeit nicht sagen, ob der Franzose nach Griechenland reist oder nicht.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr