Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
UEFA: Platini bekommt offenbar Abschiedsrede - FIFA verstimmt

Fußball UEFA: Platini bekommt offenbar Abschiedsrede - FIFA verstimmt

Der tief gefallene Franzose Michel Platini (61) erhält offenbar die Möglichkeit, sich von "seiner" Europäischen Fußball-Union UEFA zu verabschieden. Dies sorgt beim Weltverband FIFA für Verstimmung.

Voriger Artikel
Stuttgart: Großkreutz nähert sich Comeback
Nächster Artikel
Rüdiger wieder im Balltraining

UEFA: Platini bekommt offenbar Abschiedsrede

Quelle: FIRO/SID

Paris. Ein Sprecher des erst gesperrten und später zurückgetretenen Ex-UEFA-Präsidenten bestätigte der Nachrichtenagentur AFP, dass Platini am 14. September (Mittwoch) zum UEFA-Kongress nach Athen reisen und dort eine Art Abschiedsrede halten werde.

Die FIFA reagierte mit Unverständnis auf die Haltung der UEFA. Ein Auftritt des für alle Aktivitäten im Fußball gesperrten Platini sei "ohne vorheriges Gesuch problematisch", teilte ein Sprecher des Weltverbandes mit: "Angesichts der Tatsache, dass der Termin des Kongresses schon seit langer Zeit bekannt ist, stellt sich die Frage, warum die UEFA nicht schon früher ein Gesuch gestellt hat."

In Griechenland wird Platinis Nachfolger gewählt. Der Ex-Weltstar war zusammen mit Ex-FIFA-Präsident Joseph S. Blatter (80) im vergangenen Jahr von der FIFA-Ethikkommission zunächst für acht Jahre gesperrt worden. Inzwischen wurde Platinis Sperre um vier Jahre reduziert, was eine Fortführung seiner Präsidentschaft aber weiterhin unmöglich machte.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr