Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
UEFA: Strafe für Lokomotive Moskau

Fußball UEFA: Strafe für Lokomotive Moskau

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat den russischen Erstligisten Lokomotive Moskau wegen rassistischer Schmähgesänge seiner Fans mit einem Zuschauer-Teilausschluss belegt.

Voriger Artikel
FIFA suspendiert Verband Kuwaits
Nächster Artikel
FIFA über WM 2006: "Schwere Anschuldigungen"

UEFA: Strafe für Lokomotive Moskau

Quelle: Carl Recine / SID-IMAGES/PIXATHLON

Nyon. Der Klub muss in seinem Europa-League-Heimspiel am kommenden Donnerstag gegen Besiktas Istanbul und Mario Gomez Teile der Südtribüne schließen und zudem eine Strafe von 20.000 Euro zahlen. Im Gruppenspiel Anfang des Monats gegen Skenderbeu Korce aus Albanien war es zu rassistischen Gesängen durch Moskauer Anhänger gekommen.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr