Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
UEFA fordert Untersuchung durch FIFA nach Artikel über Platini

Fußball UEFA fordert Untersuchung durch FIFA nach Artikel über Platini

Die Auseinandersetzung zwischen FIFA-Präsident Joseph S. Blatter und seinem möglichen Nachfolger Michel Platini geht in die nächste Runde. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) schaltete nach einem Bericht der Welt am Sonntag die Ethikkommission des Weltverbandes FIFA ein, um prüfen zu lassen, ob ein kritischer Artikel über UEFA-Boss Platini aus dem Büro von Blatter stammt und möglicherweise in dessen Auftrag verfasst wurde.

Voriger Artikel
Spieler des Tages: Henrich Mchitarjan
Nächster Artikel
Nach Darmstädter Punktgewinn: Petkovic muss an den Grill

UEFA fordert Untersuchung durch FIFA nach Artikel über Platini

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Nyon. Unter der Überschrift "Platini: Leiche im Keller" soll angeblich ein Text von einem Blatter-Mitarbeiter Schweizer Zeitungen angeboten worden sein. In dem Text heißt es über Platini: "Ist er auch groß genug, um FIFA-Präsident zu werden? Wer in Richtung Katar blickt, kann nur zu einer Antwort kommen: Nein."

UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino schrieb daher einen Brief an FIFA-General Jérôme Valcke und schickte eine Kopie an die Ethikkommission. Er bittet darin, um eine Aufklärung des Vorgangs. Die Vorwürfe in Richtung Platinis sind allerdings nicht neu, da Platini für die WM-Endrunde 2022 in Katar gestimmt hat und sein Sohn kurz darauf dort einen Job bekam.

Ganz offiziell machte Blatter in einem Interview mit der niederländischen Zeitung De Volkskrant Stimmung gegen Platini, der am 26. Februar 2016 zum neuen FIFA-Präsidenten gewählt werden will. Laut Blatter habe Platini kurz vor seiner Wiederwahl zum FIFA-Boss Ende Mai seinem Bruder Peter gesagt, dass er sich vor Abstimmung zurückziehen solle, sonst würde er ins Gefängnis gehen.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr