Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
US-Justiz weitet FIFA-Ermittlungen aus: Weitere Anklagen stehen bevor

Fußball US-Justiz weitet FIFA-Ermittlungen aus: Weitere Anklagen stehen bevor

Die US-Justiz wird die Korruptionsermittlungen beim Fußball-Weltverband FIFA ausweiten und weitere Personen anklagen. Das kündigte US-Justizministerin Loretta Lynch am Montag in Zürich an.

Voriger Artikel
Herthas Pekarik wird an der Schulter operiert
Nächster Artikel
300 Euro Geldstrafe für Halles Torwarttrainer Adler

US-Justiz weitet FIFA-Ermittlungen aus: Weitere Anklagen stehen bevor

Quelle: FABRICE COFFRINI / STF / SID-IMAGES/AFP

Zürich. Lynch ging allerdings nicht weiter ins Detail und ließ offen, um welche und um wie viele Personen es sich handeln wird. Die Ministerin wollte zudem nicht sagen, ob der scheidende FIFA-Präsident Joseph S. Blatter eine Anklage fürchten muss.

Lynch, kraft ihres Amtes in Personalunion auch Generalbundesanwältin der USA, hatte Ende Mai nach der Verhaftung von sieben FIFA-Funktionären vor dem Verbandskongress in Zürich die Anklage der US-Justiz gegen insgesamt 14 Beschuldigte aus dem Fußball-Geschäft wegen korrupter Machenschaften in 47 Fällen öffentlich gemacht.

Während die USA umfassend wegen Betrugs, Bestechung, Geldwäsche und Steuerhinterziehung in Zusammenhang mit Fußball-Deals der amerikanischen Kontinentalverbände CONMEBOL (Südamerika) und CONCACAF (Nord- und Mittelamerika sowie Karibik) ermitteln, untersucht die Schweizer Justiz auf Anzeige der FIFA gegen Unbekannt gezielt den Verdacht von Manipulationen bei der Vergabe der WM-Endrunde 2018 an Russland und 2022 an Katar.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Die 10. Auflage des Airportruns im vergangenen Frühjahr ist die letzte gewesen – zumindest vorerst. Der Lauf, der mit seinen rund 2000 Teilnehmern zu den größten der Region gehörte, wird 2018 nicht stattfinden. „Wir wollen 2019 einen Neubeginn starten“, ergänzte er.

mehr