Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
USA warnen Bürger vor Terrorgefahr bei der EURO

Fußball USA warnen Bürger vor Terrorgefahr bei der EURO

Die USA haben ihre Bürger offiziell vor erhöhter Terrorgefahr bei der Fußball-EM in Frankreich 10. Juni bis 10. Juli) gewarnt. "Wir machen die US-Bürger auf das Risiko möglicher terroristischer Attacken innerhalb Europa aufmerksam, die Großevents, touristische Stätten, Restaurants, Einkaufszentren und Transportmittel zum Ziel haben", heißt es auf der Homepage des Außenministeriums.

Voriger Artikel
350 Kinder feiern DFB-Team und vor allem Schweinsteiger beim Training
Nächster Artikel
Boateng: Rassismus ist "längst noch nicht weg"

USA warnen Bürger vor Terrorgefahr bei der EURO

Quelle: euroluftbild.de/Robert Grahn / pixathlon/SID-IMAGES

Washington. Explizit als Ziele werden dabei die EURO sowie der katholische Weltjugendtag in Krakau (26. bis 31. Juli) genannt.

"Die EM-Stadien, die Fanmeilen und andere Stätten, an denen die Spiele öffentlich übertragen werden, stellen wie auch andere große Sportveranstaltungen und öffentliche Versammlungen in ganz Europa potenzielle Ziele für Terroristen dar", teilte das State Departement mit.

Eine explizierte Warnung vor Reisen nach Europa sprachen die USA nicht aus, gaben aber ihren Bürgern diverse Verhaltensregeln an die Hand. So sollen diese "wachsam sein, wenn sie sich an öffentlichen Plätzen aufhalten oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen" und "stark besuchte Plätze meiden".

Die französische Regierung hatte Mitte Mai den seit den Anschlägen vom 13. November 2015 andauernden Ausnahmezustand um weitere zwei Monate verlängert. Der Notstand gilt somit wie erwartet auch während der EURO und der Tour de France (2. bis 24. Juli).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr