Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Uli Hoeneß wieder auf freiem Fuß

Fußball Uli Hoeneß wieder auf freiem Fuß

Uli Hoeneß ist nach 637 Tagen in Haft wieder ein freier Mann. Der ehemalige Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München wurde nach der Hälfte seiner dreieinhalbjährigen Gefängnisstrafe vorzeitig entlassen, wie das bayerische Justizministerium am Montagmorgen bestätigte.

Voriger Artikel
Nach 36 Spielen ohne Niederlage: Niederlage für PSG und Trapp
Nächster Artikel
Van Gaals "Schwalbe" erheitert England: "Zum Schreien komisch"

Ex-Bayern-Präsident Uli Hoeneß wieder auf freiem Fuß

Quelle: Michaela Rehle / PIXATHLON/SID-IMAGES

München. Hoeneß wurde allem Anschein nach bereits in der Nacht zum Montag entlassen. Am Montagvormittag bestätigte sein Sohn Florian vor dem Haus der Familie am Tegernsee, dass sein Vater längst zu Hause sei. Wie die Welt berichtete, war aus der Villa laute Musik zu hören. Auch eine Blaskapelle machte sich auf den Weg zu dem Anwesen.

Hoeneß war am 13. März 2014 wegen Steuerhinterziehung von 28,5 Millionen Euro zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Am 2. Juni 2014 hatte der 64-Jährige seine Haftstrafe angetreten. Seit Anfang 2015 war Hoeneß Freigänger. Seitdem arbeitete er tagsüber in der Jugendabteilung des FC Bayern.

Bei seiner Entlassung nach 21 Monaten kam Hoeneß aufgrund der selten angewandten Halbstrafenregelung frei. Seine Reststrafe ist für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
EC Hannover Indians siegt gegen Ice Fighters Leipzig

Auch ohne den erkrankten Coach Fred Carroll kam der EC Hannover Indians auf heimischem Eis zu einem 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)-Sieg gegen die Ice Fighters Leipzig.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
28. September 2016 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Es war ein interessantes Fernduell. Für Gwendolyn Mewes, die das „Laufpass“-Ranking nahezu uneinholbar anführt, ist in Berlin nach zehn Kilometern eine Zeit von 41:24 Minuten gestoppt worden.

mehr