Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Ultras Gelsenkirchen boykottieren Derby in Dortmund

Fußball Ultras Gelsenkirchen boykottieren Derby in Dortmund

Die Ultras Gelsenkirchen boykottieren aufgrund diverser Auflagen das Derby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 am 8. November. In Gesprächen zwischen Vereinsvertretern und der Polizei hatte man sich darauf verständigt, dass nur 6500 statt der zustehenden 8000 Karten an die Anhänger der Königsblauen gehen.

Voriger Artikel
Vertragsverlängerung Guardiola: Rummenigge spielt auf Zeit
Nächster Artikel
Englische Medien: Klopp soll den FC Liverpool übernehmen

Ultras Gelsenkirchen boykottieren Derby in Dortmund

Quelle: Vid Ponikvar / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Gelsenkirchen. Die Ultras kritisierten zudem "neue Sicherheitsauflagen" und "vorgeschriebene Anreiserouten".

"Aufgrund dieser angeführten Fakten und nach dem Gespräch mit den Fanbetreuern unseres Vereins, haben wir uns als Gruppe Ultras Gelsenkirchen dazu entschlossen, das Derby in diesem Jahr nicht zu besuchen", hieß es in einer Erklärung.

Zuletzt hatten Fans von Borussia Mönchengladbach das Derby beim 1. FC Köln (0:1) größtenteils boykottiert. Die Gladbacher Anhänger protestierten damit gegen personalisierte Tickets für das Spiel.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr