Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ultras Gelsenkirchen boykottieren Derby in Dortmund

Fußball Ultras Gelsenkirchen boykottieren Derby in Dortmund

Die Ultras Gelsenkirchen boykottieren aufgrund diverser Auflagen das Derby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 am 8. November. In Gesprächen zwischen Vereinsvertretern und der Polizei hatte man sich darauf verständigt, dass nur 6500 statt der zustehenden 8000 Karten an die Anhänger der Königsblauen gehen.

Voriger Artikel
Vertragsverlängerung Guardiola: Rummenigge spielt auf Zeit
Nächster Artikel
Englische Medien: Klopp soll den FC Liverpool übernehmen

Ultras Gelsenkirchen boykottieren Derby in Dortmund

Quelle: Vid Ponikvar / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Gelsenkirchen. Die Ultras kritisierten zudem "neue Sicherheitsauflagen" und "vorgeschriebene Anreiserouten".

"Aufgrund dieser angeführten Fakten und nach dem Gespräch mit den Fanbetreuern unseres Vereins, haben wir uns als Gruppe Ultras Gelsenkirchen dazu entschlossen, das Derby in diesem Jahr nicht zu besuchen", hieß es in einer Erklärung.

Zuletzt hatten Fans von Borussia Mönchengladbach das Derby beim 1. FC Köln (0:1) größtenteils boykottiert. Die Gladbacher Anhänger protestierten damit gegen personalisierte Tickets für das Spiel.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Marathon-Rekordversuch in Monza

Der Kenianer Eliud Kipchoge ist so schnell wie noch nie ein Mensch zuvor den Marathon gelaufen, darf aber nicht mit einem Eintrag in die Rekordbücher rechnen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Bevor alle ins Grübeln kommen: Ja, es fehlt was beim HAZ-Ranking. Nach Nummer 6 kommt bekanntlicherweise Nummer 7, stattdessen veröffentlichen wir an dieser Stelle aber bereits Ranking Nummer 8. Können die bei der HAZ also nicht mehr zählen? Doch, können sie (zumindest meistens).

mehr