Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
"Unbedeutend für Weltgeschehen": Nagelsmann hat keine Angst vor Entlassung

Fußball "Unbedeutend für Weltgeschehen": Nagelsmann hat keine Angst vor Entlassung

Sieben Trainer in fünf Jahren - und dennoch hat Julian Nagelsmann keine Angst vor einer Entlassung bei 1899 Hoffenheim. "Wenn man abends die Nachrichten einschaltet, merkt man schnell, dass man als Bundesligatrainer doch eher eine unbedeutende Rolle spielt", sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten der Frankfurtet Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS): "Der Fußball hat für das Weltgeschehen keine allzu hohe Relevanz.

Voriger Artikel
Boateng und Hector angeschlagen
Nächster Artikel
Schlechter Rasen, gute Stimmung: Klinsmann baut mit US-Team Brücken

"Unbedeutend für Weltgeschehen": Nagelsmann hat keine Angst vor Entlassung

Quelle: firo Sportphoto/Christian Kaspar-Bartke / FIRO/SID

Zuzenhausen. Diese Einordnung nimmt mir die Angst."

Der 29-Jährige, der das Amt bei den Kraichgauern im Februar dieses Jahres übernommen hatte, stellte zudem erneut klar, dass er "den Bundesliga-Zirkus nicht für mein Lebensglück" brauche. Da die Hoffenheimer unter seiner Regie aber immer besser in Schwung kommen und in dieser Saison noch unbesiegt sind, sollte sich Nagelsmann auf einen längeren Verbleib als seine Vorgänger einstellen.

Seine Erfolgsrezepte entwickelt Nagelsmann dabei in den eigenen vier Wänden, "am Morgen im Badezimmer", sagte er. "Ich male das dann mit Lineal und Bleistift auf einen Schmierzettel. Später schaue ich, ob die Idee mit der Realität übereinstimmt, suche nach Videoszenen, die dazu passen. Und dann ist es häufig so, dass ich es mit meiner Mannschaft probiere", sagte er.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr