Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
"Unerträgliche Schmerzen": Batistuta wollte sich die Beine amputieren lassen

Fußball "Unerträgliche Schmerzen": Batistuta wollte sich die Beine amputieren lassen

Die argentinische Fußball-Ikone Gabriel Batistuta hat nach eigenen Angaben wegen "unerträglicher" Schmerzen eine Teil-Amputation seiner Beine erwogen. Der Stürmer, der von 1991 bis 2002 78 Spiele für die Nationalmannschaft bestritt und 56 Tore erzielte, sagte in einem Interview mit TyC Sports, er sei vom Arzt allerdings gefragt worden, "ob er verrückt ist".

Voriger Artikel
Al Fayed kontert Magath-Kritik: "Er sollte es wie Felix the Cat machen"
Nächster Artikel
FC Bayern: Alonso und Benatia schon am Samstag im Kader

"Unerträgliche Schmerzen": Batistuta wollte sich die Beine amputieren lassen

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Buenos Aires. Der 45-Jährige sagte, er habe bereits kurz nach seinem Karriereende nicht mehr laufen können, "der Schmerz in meinen Knöcheln war unerträglich". Er sei nicht mehr aus dem Bett gekommen und habe sich sogar eingenässt. Nach mehreren Operationen hat sich sein Gesundheitszustand inzwischen etwas gebessert, er habe wieder angefangen zu laufen, "aber ich brauche Zeit und Geduld".

© 2014 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
11. Dezember 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Auch der kommende Sonnabend ist für ihn längst fest verplant. 9 Uhr, Sportgelände von Hannover 78, Maschseenähe.

mehr