Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Unfalltod von Malanda: Verfahren gegen Zahlung einer Geldstrafe eingestellt

Fußball Unfalltod von Malanda: Verfahren gegen Zahlung einer Geldstrafe eingestellt

Gegen eine Geldauflage in Höhe von 4000 Euro ist das Verfahren im Prozess um den tragischen Unfalltod des ehemaligen Wolfsburger Fußball-Profis Junior Malanda eingestellt worden.

Voriger Artikel
FC Bayern: Robben und Badstuber starten ins Training
Nächster Artikel
Medien: ManUnited will Pogba für 95 Millionen Euro

Unfalltod von Malanda: Verfahren gegen Zahlung einer Geldstrafe eingestellt

Quelle: firo Sportphoto / SID-IMAGES/FIRO

Minden. Dies entschied das Amtsgericht Minden am Montag.

Damit sah das Gericht von einer juristischen Strafe gegen den Fahrer des Wagens, in dem der Belgier tödlich verunglückte, ab. Das Fahrzeug war im Januar vergangenen Jahres wegen überhöhter Geschwindigkeit auf der regennassen A2 von der Fahrbahn abgekommen.

Malanda befand sich auf dem Rückweg von einem Kurzurlaub nach Wolfsburg. Am darauffolgenden Tag reisten die Profis des letztjährigen deutschen Pokalsiegers zu einem Trainingsaufenthalt nach Südafrika.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
12. Dezember 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Jubeln konnte sie trotzdem. Als eine von fünf Läuferinnen komplettierte Svenja Pingpank von Hannover Athletics das deutsche U23-Frauenteam, das bei der Cross-Europameisterschaft in Samorin (Slowakei) zur Silbermedaille lief.

mehr