Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Unfalltod von Malanda: Verfahren gegen Zahlung einer Geldstrafe eingestellt

Fußball Unfalltod von Malanda: Verfahren gegen Zahlung einer Geldstrafe eingestellt

Gegen eine Geldauflage in Höhe von 4000 Euro ist das Verfahren im Prozess um den tragischen Unfalltod des ehemaligen Wolfsburger Fußball-Profis Junior Malanda eingestellt worden.

Voriger Artikel
FC Bayern: Robben und Badstuber starten ins Training
Nächster Artikel
Medien: ManUnited will Pogba für 95 Millionen Euro

Unfalltod von Malanda: Verfahren gegen Zahlung einer Geldstrafe eingestellt

Quelle: firo Sportphoto / SID-IMAGES/FIRO

Minden. Dies entschied das Amtsgericht Minden am Montag.

Damit sah das Gericht von einer juristischen Strafe gegen den Fahrer des Wagens, in dem der Belgier tödlich verunglückte, ab. Das Fahrzeug war im Januar vergangenen Jahres wegen überhöhter Geschwindigkeit auf der regennassen A2 von der Fahrbahn abgekommen.

Malanda befand sich auf dem Rückweg von einem Kurzurlaub nach Wolfsburg. Am darauffolgenden Tag reisten die Profis des letztjährigen deutschen Pokalsiegers zu einem Trainingsaufenthalt nach Südafrika.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
NP-Sport-Gala im Theater am Aegi

Viele Prominente waren bei der NP-Sport-Gala im Theater am Aegi zu Gast.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr