Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Union Berlin trägt Benefizspiel gegen Austria Salzburg aus

Fußball Union Berlin trägt Benefizspiel gegen Austria Salzburg aus

Union Berlin demonstriert kurz vor Weihnachten praktische Nächstenliebe. Anlässlich seines 50. Geburtstages beteiligt sich der Fußball-Zweitligist an der Rettung des insolventen österreichischen Traditionsklubs und Zweitligisten Austria Salzburg.

Voriger Artikel
Klub-WM: Hiroshima sichert sich Platz drei
Nächster Artikel
Cottbus elf Spiele ohne Niederlage - neuer Vertrag für Miriuta

Union Berlin trägt Benefizspiel gegen Austria Salzburg aus

Quelle: SID/SID

Berlin. Die Eisernen tragen am 30. Januar im heimischen Stadion an der Alten Försterei ein Benefizspiel gegen die Salzburger aus; Austria befindet sich in der Insolvenz.

Die kompletten Ticketeinnahmen von rund 50.000 Euro sollen dem finanziell stark angeschlagenen Verein aus der Mozartstadt zugute kommen. "Diese unkomplizierte Hilfsbereitschaft der Berliner ist einfach sensationell, ich kann mich gar nicht oft genug bedanken", sagte Salzburgs Geschäftsführer Fredy Scheucher. Austria Salzburg stand 1994 im Finale des UEFA-Cups. Dort unterlag man gegen Inter Mailand in Hin- und Rückspiel jeweils mit 0:1.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr