Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
"Unseriös, einfach unwürdig und respektlos": Schulz kritisiert Hannover scharf

Fußball "Unseriös, einfach unwürdig und respektlos": Schulz kritisiert Hannover scharf

Der langjährige Leistungsträger Christian Schulz hat nach seiner Ausbootung bei Fußball-Bundesliga-Absteiger Hannover 96 die Verantwortlichen hart kritisiert.

Voriger Artikel
Dortmund setzt Einkaufstour fort: Guerreiro kommt
Nächster Artikel
Bochum holt Stiepermann und Wurtz aus Fürth

"Unseriös, einfach unwürdig und respektlos": Schulz kritisiert Hannover scharf

Quelle: SID-IMAGES

Hannover. "Es war schon sehr enttäuschend. Nach neun Jahren und all den Vorgesprächen in den letzten Wochen davor kam die Entscheidung nicht nur völlig überraschend, sondern auch unter merkwürdigen Umständen. Es war ein Drei-Minuten-Gespräch in der Trainer-Kabine", sagte der 33-Jährige der Bild-Zeitung.

Nach dem letzten Bundesliga-Spieltag sollen dem damaligen 96-Kapitän Trainer Daniel Stendel, Geschäftsführer Martin Bader und der Sportliche Leiter Christian Möckel völlig überraschend mitgeteilt haben, dass sie den auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern werden. Schulz hingegen plante, bis zu seinem Karriereende bei den Niedersachsen zu bleiben.

"Das hat kein Niveau, so etwas gehört sich aus meiner Sicht nicht. Das ist unseriös, einfach unwürdig und respektlos. Ich hätte nicht für möglich gehalten, dass so etwas auf diese Weise passiert. Da wurden neun Jahre in drei Minuten beendet", sagte Schulz weiter. Denn Gespräche über eine Verlängerung soll es bereits gegeben haben, auch für die 2. Liga. Dann wurde Stendel für Thomas Schaaf ins Traineramt berufen und der Abwehrspieler bekam kaum noch Einsatzzeiten.

Schulz wechselte 2007 von Werder Bremen nach Hannover, absolvierte insgesamt 284 Partien für 96. Vor der letzten Saison löste er Lars Stindl als Kapitän ab.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr