Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Uruguay: Fußballstar Forlan hängt noch ein Jahr dran

Fußball Uruguay: Fußballstar Forlan hängt noch ein Jahr dran

Der uruguayische Fußballstar Diego Forlan wird seine Karriere auch mit 37 Jahren fortsetzen. Dies verkündete Forlan, der bei der WM 2010 in Südafrika zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde, am Dienstag.

Voriger Artikel
Ältester Spieler der EM-Geschichte: Kiraly löst Matthäus ab
Nächster Artikel
Europapolitiker Cohn-Bendit: WM 2018 sollte nicht in Russland stattfinden

Uruguay: Fußballstar Forlan hängt noch ein Jahr dran

Quelle: Carl Recine / PIXATHLON/SID-IMAGES

Montevideo. Wo der Stürmer in Zukunft spielen wird, ist unklar - seinen Heimatverein Penarol Montevideo, mit dem er erst am Sonntag Meister geworden war, wird er jedoch nach einem Jahr definitiv wieder verlassen.

"Ich weiß noch nicht, wo ich künftig spiele, aber ich werde weitermachen", sagte Forlan. Bei Penarol hatte er bereits Jugend im Alter von elf Jahren gespielt. Nach seiner ersten Profistation bei CA Independiente in Argentinien wagte er 2002 den Schritt nach Europa und spielte zunächst für Manchester United (bis 2004). Es folgten Gastspiele in Italien und Spanien, wo er im Trikot von Atlético Madrid (2007 bis 2011) seine beste Phase erlebte.

2010 wurde Forlan Vierter bei der WM - er verlor im kleinen Finale von Port Elizabeth mit 2:3 gegen Deutschland, erzielte dort aber das zwischenzeitliche 2:1 für Uruguay. 2015 zog er sich aus der Nationalmannschaft zurück.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr