Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Van Gaal nennt Ablöse für 50-Millionen-Teenager Martial "lächerlich"

Fußball Van Gaal nennt Ablöse für 50-Millionen-Teenager Martial "lächerlich"

Teammanager Louis van Gaal vom englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United hat die vielfach kritisierte Ablösesumme von rund 50 Millionen Euro für Neuzugang Anthony Martial (19) als "lächerlich" bezeichnet.

Voriger Artikel
Scala stellt Acht-Punkte-Plan vor: Gewaltenteilung und begrenzte Amtszeit
Nächster Artikel
Stuttgarter Kickers vorerst ohne Kaiser

Van Gaal nennt Ablöse für 50-Millionen-Teenager Martial "lächerlich"

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Manchester. Sie sei ein Beweis für die "verrückte Welt, in der wir leben", meinte der Trainer von Weltmeister Bastian Schweinsteiger.

Zugleich verteidigte der 64-Jährige die hohe Zahlung für den Angreifer an den französischen Spitzenklub AS Monaco, die durch Bonuszahlungen noch auf geschätzte 80 Millionen Euro ansteigen kann. "Ich hätte ihn nicht gekauft, wenn ich nicht von ihm überzeugt wäre. Und habe ihn nicht für mich, sondern den nächsten Trainer gekauft", erklärte van Gaal.

Geht es nach dem früheren Bayern-Coach, wird dies nach seinem Vertragsende im Jahr 2017 der derzeitige Co-Trainer Ryan Giggs sein: "Ich habe das Gefühl, dass ich gerade den nächsten Teammanager von United auf seine Rolle vorbereite."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr