Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Vater Hans: Robben will bei Bayern bleiben

Fußball Vater Hans: Robben will bei Bayern bleiben

Fußball-Superstar Arjen Robben sieht seine Zukunft offenbar auch über das Ende seines aktuellen Vertrages 2017 hinaus beim deutschen Rekordmeister Bayern München.

Voriger Artikel
8,32 Millionen sahen Bayerns erste Saison-Niederlage
Nächster Artikel
Medien: HSV intensiviert Sportchef-Suche

Vater Hans: Robben will bei Bayern bleiben

Quelle: Bernd Feil/M.i.S. / SID-IMAGES/PIXATHLON

München. "Wie es aussieht, möchte Arjen bleiben", sagte dessen Vater und Berater Hans dem kicker. Und "normalerweise", fügte er an, sei die Fortsetzung der 2009 begonnenen Zusammenarbeit "kein Problem, aber es gehören zwei Parteien dazu".

Die Bayern wollen aber offenbar - anders als bei Franck Ribéry, der nach zuletzt starken Auftritten einen neuen Einjahresvertrag bis 2018 erhalten dürfte - die weitere Entwicklung beim verletzungsanfälligen Niederländer (32) abwarten. Der war nach erneuter Muskelblessur am 21. September gegen Hertha BSC (3:0) zurückgekehrt, hat aber noch nicht wieder von Beginn an gespielt.

Mit einer schnellen Vertragsverlängerung ist daher kaum zu rechnen. Außerdem ist neben dem finanziellen Aspekt fraglich, ob der Flügelstürmer in eine Verlängerung um nur ein Jahr einwilligt. "Das weiß ich nicht", sagte sein Vater, "wir reden erst, dann sehen wir, wie es aussieht."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr