Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Verdacht auf Wettbetrug: Polizei nimmt 10 Personen in Wales vorläufig fest

Fußball Verdacht auf Wettbetrug: Polizei nimmt 10 Personen in Wales vorläufig fest

Verdacht auf Fußball-Wettbetrug in Wales: Nachdem die walisische Polizei Hinweise auf eine Manipulation des Spiels Port Talbot Town gegen Rhyl am 9. April erhalten hat, wurden in den Städten Port Talbot, Swansea und Neath zehn Verdächtige, sieben Männer und drei Frauen, vorläufig festgenommen.

Voriger Artikel
Watzke will BVB nicht für ausländische Investoren öffnen
Nächster Artikel
Sandhausen: Vunguidica fällt gegen Aue aus

Verdacht auf Wettbetrug: Polizei nimmt 10 Personen in Wales vorläufig fest

Quelle: firo / FIRO/SID-IMAGES

Swansea. "Die vorläufigen Festnahmen sind ein Resultat aus der Zusammenarbeit zwischen dem walisischen Fußballverband, der Polizei und der Wettkommission", sagt der Vorstand des walisischen Fußballverbandes.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr