Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Verfahren gegen Blatter: Niersbach reagiert "fassungslos"

Fußball Verfahren gegen Blatter: Niersbach reagiert "fassungslos"

Präsident Wolfgang Niersbach vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) hat "fassungslos" auf die Eröffnung eines Strafverfahrens gegen den FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter reagiert.

Voriger Artikel
Schenk: "Blatter ist nicht mehr haltbar"
Nächster Artikel
Reaktion von Platini: Blatters Zahlung war "für vertraglich vereinbarte Arbeit"

Verfahren gegen Blatter: Niersbach reagiert "fassungslos"

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Zürich. "In der Exko-Sitzung am Freitag ist das mit keiner Silbe erwähnt worden. Ich habe das FIFA-Gebäude in dem Glauben verlassen, dass sich Sepp Blatter in der angesetzten Pressekonferenz zur aktuellen Lage äußern wird", teilte Niersbach (64) am Freitagabend mit.

Erst später habe er erfahren, "dass durch die Schweizer Behörden ein Verfahren gegen ihn eröffnet worden ist. Die Nachricht macht mich fassungslos."

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hatte am Freitag kurz nach dem Abschluss der Exekutivsitzung beim Fußball-Weltverband in Zürich bekannt gegeben, dass bereits am Donnerstag ein Strafverfahren gegen Blatter (79) eröffnet worden ist. Der Vorwurf lautet Untreue.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr