Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vergewaltigungsfall Evans: Einspruch erfolgreich, neue Verhandlung

Fußball Vergewaltigungsfall Evans: Einspruch erfolgreich, neue Verhandlung

Teilerfolg für Ched Evans: Der frühere walisische Fußball-Nationalspieler hat mit einem erfolgreichen Einspruch eine neue Verhandlung seines Vergewaltigungsfalls erwirkt.

Voriger Artikel
Petition: Klose soll bei Lazio bleiben
Nächster Artikel
Hillsborough-Untersuchung endgültig vor Abschluss

Vergewaltigungsfall Evans: Einspruch erfolgreich, neue Verhandlung

Quelle: Andrew Couldridge / PIXATHLON/SID-IMAGES

London. Am Donnerstag teilte Richterin Heather Hallett von der Criminal Cases Review Commission (CCRC) mit, dass "wir übereinstimmen, dem Einspruch stattzugeben. Es ist im Sinne des Rechts, eine neue Verhandlung anzusetzen."

Die Gründe für das Urteil gab die CCRC, die vermeintlichen Justizirrtümern nachgeht, nicht bekannt. Eine neue Anklage muss nun innerhalb der nächsten zwei Monate verfasst werden. Evans ließ zunächst über seinen Anwalt ausrichten, "äußerst dankbar" über das Urteil zu sein.

Evans (27) war im April 2012 wegen der vermeintlichen Vergewaltigung einer 19-Jährigen in einem Hotel im walisischen Rhyl zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Der Stürmer hatte die Vorwürfe stets bestritten und von einvernehmlichem Sex gesprochen. Am 17. Oktober 2014 war Evans vorzeitig aus der Haft entlassen worden. Seit seiner Entlassung hat er kein Profispiel bestritten.

Evans mögliche Rückkehr in den Fußball war bereits vor dem erfolgreichen Einspruch zum Politikum geworden. Selbst der britische Premierminister David Cameron schaltete sich ein und ließ über seinen Sprecher ausrichten, dass potenzielle "Arbeitgeber ihre Entscheidung sorgfältig abwägen" mögen.

Bis heute sucht Evans vergeblich einen neuen Klub, im Januar 2015 nahm auch der damalige Zweitligist Erzgebirge Aue von einer Verpflichtung in letzter Minute Abstand. Vor seiner Haft spielte Evans bei Sheffield United, ausgebildet wurde er in der Jugendabteilung des Spitzenklubs Manchester City.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr