Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 16 ° Sprühregen

Navigation:
Verletzter Gladbacher Drmic: "Gebe auf keinen Fall auf"

Fußball Verletzter Gladbacher Drmic: "Gebe auf keinen Fall auf"

Der seit mehr als einem halben Jahr verletzte Stürmer Josip Drmic des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach hat sich zwischenzeitlich mit einem möglichem Karriereende auseinandergesetzt.

Voriger Artikel
Mario Götze: Viel Anerkennung, kaum Pfiffe
Nächster Artikel
Kaiserslautern rutscht nach 0:3-Pleite weiter in die Krise

Verletzter Gladbacher Drmic: "Gebe auf keinen Fall auf"

Quelle: SID

Mönchengladbach. Dies sagte der 24 Jahre alte Schweizer der Rheinischen Post. "Es ist normal, dass ich mir darüber auch Gedanken gemacht habe. Aber ich habe mit den Ärzten darüber gesprochen, und mir war klar: Ich gebe auf keinen Fall auf", sagte Drmic.

Der Angreifer war 2015 für rund zehn Millionen Euro von Bayer Leverkusen gewechselt und ein halbes Jahr später an den Hamburger SV verliehen worden. Dort zog sich Drmic im März nach nur sechs Spielen einen Knorpelschaden im Knie zu.

Wann Drmic sein Comeback geben werde, könne er "nicht genau sagen. Wir sprechen über eine der schlimmsten Verletzungen, die ein Fußballer haben kann, den Knorpelschaden. Wenn es etwas Muskuläres wäre, wären Prognosen möglich. Der Knorpel ist speziell", sagte Drmic: "Darum mache ich mir keinen Druck, sondern gebe meinem Knie die Zeit, die es braucht. Mein Körper ist mir so wichtig, dass ich es gelassen angehe."

Die Fohlen hatten den Schweizer nicht für die Champions League gemeldet. Angesichts der stark besetzten Gladbacher Offensive hätte auch ein gesunder Drmic nur überschaubare Einsatzchancen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
23. Juni 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Gesamtwertung Frauen Ranking-Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 DetsRaceTeam 444 18 2. Marx Beate 1979 DetsRaceTeam 255 13 3. Lyda Hannelore 1958 DetsRaceTeam 227 15 4. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 121 8 5. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhm [...]

mehr