Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Vermeintliches Werbe-Double: Pelé verklagt Samsung auf 30 Millionen

Fußball Vermeintliches Werbe-Double: Pelé verklagt Samsung auf 30 Millionen

Brasiliens Fußball-Ikone Pélé hat den südkoreanischen Elektronik-Konzern Samsung auf 30 Millionen US-Dollar Schadenersatz verklagt. Der 75-Jährige sieht durch eine im Oktober 2015 geschaltete Anzeige, die einen ihm ähnlich sehenden Mann zeigt, seine Persönlichkeitsrechte verletzt.

Voriger Artikel
Zahlen oder zuschauen: FIFA sperrt Eboué vorläufig für ein Jahr
Nächster Artikel
Bendtner in Wolfsburg endgültig auf dem Abstellgleis

Vermeintliches Werbe-Double: Pelé verklagt Samsung auf 30 Millionen

Quelle: DIBYANGSHU SARKAR / SID-IMAGES

Chicago. Neben dem vermeintlichen Personen-Double sei auch das daneben stehende Bild eines Fußballers beim Seitfallzieher, der laut Klageschrift unmittelbar mit Pelé verbunden werde, eine gezielte Täuschung.

Nach Angaben der Financial Times geht aus der Anklageschrift hervor, dass Pelé bereits 2013 mit Samsung über einen Werbedeal verhandelt habe, ohne dass es jedoch zu einem Abschluss gekommen wäre. Nun, so zumindest der Vorwurf, habe der Elektronik-Riese einfach einen Doppelgänger engagiert, um sich so die Gage für den dreimaligen Weltmeister zu sparen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr